1. Innovationsmanagement für Marken

Im zunehmenden Wettbewerb mit Handelsmarken und no-name-Angeboten wird es für die Markenindustrie zunehmend schwer, das angestrebte Preispremium zu realisieren. Um dieses zu erreichen, ist das Markenmanagement darauf angewiesen nicht nur qualitativ hochwertige Angebote zu entwickeln, sondern vor allem auch innovative. Es ist hinlänglich bekannt: Erst durch einen überdurchschnittlichen Nutzen steigt die Zahlungsbereitschaft der Konsumenten.

Hierfür ist ein echter Mehrwert erforderlich. Dieser kann jedoch erst aufgebaut werden, wenn das Markenmanagement einer klaren Innovationspolitik folgt. Hierfür habe ich mit meiner ehemaligen Mitarbeiterin Lisa Schütte das „Holistische Innovationsmodell“ entwickelt. Dieses hilft Markenunternehmen nicht nur mittel- bis langfristig tragbare Markenstrategien zu entwickeln, sondern gleichzeitig auch dem Risiko der aktuell dramatisch hohen Flop-Quoten in der Markenwirtschaft zu entkommen.

Gern unterstütze ich Sie bei der Anwendung des „Holistischen Innovationsmodells“, und vielen weiteren Fragen rund um das Innovationsmanagement Ihrer Marke.