2. Markenpositionierung

Gesellschaftliche, technische und mediale Trends haben nicht nur massive Auswirkungen auf die Innovationspolitik von Markenverantwortlichen, sondern auch auf die Positionierung der Marken. Aktuell ist die Diskussion der Auswirkungen dieser steigenden Dynamiken im Zusammenhang mit Positionierungsansätzen entsprechend intensiv. Zwischen der Bewahrung statischer Modelle, über agile, bis hin zu so genannten fluiden Modellen erstreckt sich der aktuelle Diskurs.

Uli Drömann hat an meinem ehemaligen Lehrstuhl für Brand Management das „Brand Holosphere Model“ entwickelt (1/2018). Dieses zeigt, dass die o.a. Perspektiven kein Gegensatz sein müssen! Ganz im Gegenteil: das Modell zeigt, dass eine erfolgreiche Markenpositionierung sowohl langfristig stabile Bestandteile, als auch variable Elemente benötigt.

Gern helfe ich Ihnen bei der Anwendung und Implementierung dieses Modells bei der von Ihnen verantworteten Marke. Die spätere Pflege, welche entsprechend der dynamischen Veränderungen laufend erforderlich ist, können Sie unternehmensintern vornehmen.